SPRACHE > PL EN DE
Hotline: Entdecken Nummer
 
 

Ratgeber für die familien

 

1. Wann ist die beste Zeit für den Umzug ins Pflegeheim?

Am wichtigsten ist festzustellen, wann die Beschränkungen und Schwierigkeiten verursachen, dass die bisherige Umgebung des Senioren für ihn nicht mehr sicher ist. Man muss erwägen, ob wir in häuslichen Bedingungen weiterhin imstande sind, der älteren Person sichere und aktivierende Umgebung und angemessenes Niveau der medizinischen Betreuung zuzusichern.

Im Fall der Demenzkrankheiten ist es wichtig, einen Umzug entsprechend früh zu überlegen, wenn der Senior noch relativ selbständig ist. Man muss dessen bewusst sein, funktionieren unsere kognitive Fähigkeiten noch, passen wir uns besser an neue Bedingungen an. Prophylaktische Maßnahmen und Rehabilitation geführt durch Fachleute haben damals die besten Ergebnisse. Ähnlich wie im Fall der chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Das wesentliche Signal ist auch die Überschreitung der Möglichkeiten der Betreuer bei der täglichen Pflege und Betreuung. Die Pflichten der Betreuer steigern üblicherweise stufenweise und langsam, do dass diese häufig den sie belastenden Pflichten nicht bewusst sind. Demzufolge überschätzen sie ihre eigenen Kräfte zum Nachteil ihrer Gesundheit, außerdem haben sie häufig keine Möglichkeit sich auszuruhen und ihre Kräfte zu regenerieren.

Überschreiten die Pflichten verbunden mit dieser Betreuung die Möglichkeiten der Verwandten, ist die Suche nach einer professionellen Beihilfe nicht zu vermeiden. Wenn der Betreuer nervös auf sogar geringfügige Schwierigkeiten reagiert, dauerhaft Spannung fühlt, starke Schlafstörungen erleidet, zunehmendes Gefühl von Mangel an Gefühlen und Emotionen hat, sich depressiv fühlt, schwerfällig und energielos ist, sind das die Symptome der überhöhten Belastung, in solchen Situationen ist unverzüglich zu reagieren.

Wesentliche Gefahr für Senioren ist auch die Einsamkeit, keine Aktivität und fehlende Begleitung der anderen Person, sie beeinflussen negativ den körperlichen und seelischen Zustand.

Im Seniorenzentrum Angel Care bieten wir auch Betreutes Wohnen Apartments für Senioren an, die komfortabel wohnen und sicher und aktiv ihre Freizeit verbringen können. Die Bewohner der Apartments haben den Zugang zur medizinischen 24-Stunden-Betreuung in Notfällen, Betreuung des leitenden Arztes und zur Koordinierung der Besuche bei Fachärzten. Man kann auch auf die Übernahme der täglichen Haushaltspflichten rechnen, mit Aufräumen und Wäschen beschäftigt sich unser Personal. Wir gewährleisten die Betreuung des Hausmeisters und die Erbringung der Dienstleistungen auf Wunsch. Der große Vorteil ist die Möglichkeit der Teilnahme an Vereinen, die Interessen unterstützen, an Sportaktivitäten und einer Reihe der gesellschaftlichen Ereignisse.

 

2. Wie soll man das Pflegeheim wählen, was ist zu beachten?

Bei der Wahl des Pflegeheimes ist die Beschäftigungsstruktur zu berücksichtigen, Menge der Mitarbeiter und Zugänglichkeit der Ärzte, Physiotherapeuten, Animateuren und Beschäftigungstherapeuten. Große Bedeutung hat auch die Größe des Heimes und die Lage, die die Möglichkeit der Besuche nicht beeinträchtigen. Es ist wichtig den Vertrag zu analysieren, ob er professionell gestaltet ist, und ob es die Möglichkeit gibt, zusätzliche Dienstleistungen, wie Einkäufe, Friseur usw. in Anspruch zu nehmen.

In förmlicher Hinsicht soll das Seniorenheim über die Genehmigung des Wojewoden für die Betreibung der Geschäftstätigkeit verfügen. Die Auskunft darüber ist im Woiwodschaftsamt im Register der Anstalten zu finden, die die medizinische 24-Stunden-Betreuung den Behinderten, chronisch Kranken und älteren Personen zusichern.

Unwiderlegbarer Vorteil des Seniorenheimes soll professionelles Personal sein, das im Heim 24-Stunden-Dienst hat. Deshalb ist zu berücksichtigen, ob die Anstalt die Betreuung der Allgemeinmediziner, Fachärzte, darunter Geriater, Betreuer, Physiotherapeuten, Psychologen und Ernährungsplaner zusichert.

Bei der Suche nach einem geeigneten Heim ist die Lage in Betracht zu nehmen. Die Lage auf der Europakarte ist wichtig, sowohl im Hinblick auf das Pflegeheim, Senioren, als auch auf seine Familie.

Erwähnenswert beim Überlegen ist die Möglichkeit der Autobahn-, Eisenbahn- und Busverbindungen.

Gemeinsame Bereiche können das Niveau und die Qualität des Seniorenlebens verbessern. In besten Heimen werden die Aktivitäten in Form der Aktivierungs-, therapeutischen, physiotherapeutischen Maßnahmen und Animationen durchgeführt. Wichtig ist auch, sich die Umgebung des Seniorenheimes anzusehen – zum Beispiel ermöglicht der Garten einer älteren Person die Erholung in der frischen Luft in Anspruch zu nehmen.

Wesentlich können sich die festgesetzten Besuchsstunden, mögliche Kontaktformen mit Senioren, z.B. Telefon und Internetanschluss sowie das Übernachtungsangebot für besuchende Familien und Betreuer erweisen.

 

3. Ist Breslau (Wrocław) der geeignete Standort?

Breslau (Wrocław) ist eine Großstadt gelegen im südwestlichen Teil von Polen in der Woiwodschaft Niederschlesien. Durch diese Lage bietet es günstige Autobahnverbindungen mit Deutschland.

Das Objekt ist nah am Hauptbahnhof und Busbahnhof gelegen, man kann die Zugverbindung Wrocław-Dresden, und Busverbindungen Wrocław-Berlin, Wrocław-Bremen, Wrocław-Hamburg in Anspruch nehmen.

Die Stadt verfügt über den Flughafen, der die Flüge nach Düsseldorf, Frankfurt, München, Hahn, Berlin anbietet.

Wrocław ist die Stadt mit umfangreichem Kultur- und Unterhaltungsangebot, die Senioren können die Oper, Theater, Kinos, Museen besuchen und in der Altstadt oder in einem der zahlreichen Parks spazieren gehen. Die Stadt unterstützt stark die Aktivitäten für Senioren, es wird eine Reihe der Veranstaltungen organisiert, die an den ältesten Teil der Gesellschaft gerichtet sind, wo es gute Atmosphäre und großen Spaß gibt.

Zusätzlich hochqualifiziertes Fachpersonal, moderne Ausstattung der Krankenhäuser und große Universitätsstadt gewährleisten den Zugang zur medizinischen Betreuung auf dem Weltniveau. 

 

4. Wie ist der Senior zum Umzug vorzubereiten?

Außer der Liste der praktischen Gegenstände, die zum täglichen Funktionieren unentbehrlich sind, ist das beliebte Buch, Platte oder Möbel nicht zu vergessen. Man kann Familienerbstücke und Fotos mitnehmen. Die Gegenstände sind nicht zu vergessen, die für den Senioren wichtig sind, ihr Vorhandensein bewirkt, dass unser Verwandte sich schnell an neuen Platz gewöhnt.

Es ist auch gut, die Präferenzliste des Senioren vorzubereiten, darunter u.a. was er gerne isst, welche Musik er hört, welche Themen ihn interessieren, welche Aktivitäten ihm Spaß machen, was er gern anzieht. Diese Hinweise ermöglichen, solche Formen und Umfang der Aktivitäten vorzuschlagen, die für die jeweilige Person am besten geeignet sind.

Es ist auch sehr wichtig, mit sich alle Ergebnisse der medizinischen Untersuchungen mitzunehmen. Das erleichtert den Ärzten optimalen Plan der Therapie und Rehabilitation vorzubereiten.

 

5. Wie ist über den Umzug zu sprechen?

In Gesprächen mit dem Senioren über den Umzug ist zu unterstreichen, dass das Pflegeheim für ihn den mehr sicheren Platz bildet, und der Umzug kein „Aufgabe” bedeutet, sondern gibt die Garantie der professionellen Betreuung in komfortablen Bedingungen. Für den Senioren ist auch der Aufenthalt mit anderen Personen im ähnlichen Alter, sowie auch freundliche Atmosphäre von Bedeutung. Beim Gespräch über den Umzug ins Heim ist zu unterstreichen, dass die von täglichen Pflichten verbunden mit der Pflege und Betreuung entlastete Familie dem Senioren mehr Zeit als bisher widmen kann.

Es ist daran zu denken, den Senioren über alle Entscheidungen und Schritte zu informieren, sogar wenn wir keine Sicherheit haben, dass er uns voll und ganz versteht. – Im Fall der Kranken mit Demenz ist die Überzeugung mit Hilfe der rationalen und komplizierten Argumente und die Aufnahme der Diskussionen zwecklos. Wir müssen daran denken, dass solche Personen wahrscheinlich in einer anderen Wirklichkeit leben. Deshalb sind die einfachen, beruhigenden Nachrichten am besten.

 

6. Wie ist der Transport zu realisieren?

Angel Care arbeitet mit Fachfirmen für medizinischen Transport zusammen. Wir gewährleisten die Beihilfe bei der Koordinierung der Beförderung, wir verhandeln über den Preis mit dem Beförderer und nach der Akzeptierung durch die Familie vereinbaren wir die Einzelheiten des Transportes.

 

7. Wie sind die Formalitäten zum Zweck der Erlangung der Versicherung und Gewinnung des Zuschusses beim Aufenthalt im Pflegeheim in Polen?

Die Staatsbürger der Europäischen Union haben auch die Möglichkeit der Inanspruchnahme der medizinischen Betreuung im Ausland. Es sind die Formalitäten zu beaufsichtigen, damit der Umzug des Senioren ins Pflegeheim in Polen ohne Schwierigkeiten erfolgt. Die Staatsbürger von Deutschland werden trotz des Lebens in Polen vom Deutschen Fonds finanziert, der dieses mit der polnischen Seite abrechnet. Um in einem anderen Land zu leben, sind die Erträge nachzuweisen und man soll die Krankenversicherung besitzen.

Es ist notwendig die Formalitäten im Bereich von Krankenversicherung (ubezpieczenie zdrowotne), Pflegegeld (zasiłek opiekuńczy), Rente (emerytura), zu erledigen, diese Formalitäten können ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen, man soll also darüber vorher denken.

Bezüglich der Krankenversicherung ist der Antrag S1 (früher E121) auszufüllen, wir teilen der Versicherungsanstalt mit, dass die Beiträge in ein anderes Land transferiert werden.

Wenn das Pflegegeld in Deutschland pflichtig ist, dann kann man ihn auch in einem anderen Wohnsitzland der  Europäischen Union beziehen.

Die Rente ist in demselben Wert auszuzahlen, wichtig ist die Eröffnung eines internationalen Kontos. Der Aufenthalt von mehr als 6 Monaten ist der Versicherung mitzuteilen.

Die Mittel, über die der Senior verfügt, sollen für die Deckung des Aufenthalt im Pflegeheim ausreichen.

Notwendig ist auch die Beantragung von Auslandskrankenschein.

Danach zur Legalisierung des Aufenthalts auf dem Gebiet Polens ist die Anmeldung des Aufenthalts beim Niederschlesischen Woiwodschaftsamt erforderlich.

Wenn der Senior über einen gesetzlichen Betreuer verfügt, ist die Vollmacht notwendig.

Die Formblätter und die zum Ausfüllen erforderlichen Unterlagen sind auch im Seniorenzentrum Angel Care zugänglich und können auf ihren Wunsch verschickt werden, sie sollen sich mit unserem Ansprechpartner in Kontakt setzen.

 

8. Betreut das Zentrum die Personen mit Alzheimer-Krankheit?

Das Zentrum spezialisiert sich auf die Betreuung der Senioren mit besonderer Berücksichtigung der Demenzkrankheiten. In Angel Care befindet sich das Zentrum für Demenzkrankheiten, das die Betreuung und Aktivierung an die Anforderungen der Alzheimer-Kranken anpasst. Das Personal von Zentrum ist geschult, wodurch es imstande sind, die Beschränkungen der demenzkranken Personen zu bewältigen. Wir möchten, dass sie sich komfortabel fühlen, wir sorgen für richtige Ernährung, wir halten alle Sicherheitsverfahren ein, was das System der Zugangskontrolle unterstützt, wir treffen die Bemühungen, um unsere Senioren das beste seelische und körperliche Fitness möglichst lange behalten.

Im Zentrum sind auch vorübergehende Aufenthalte, Rekonvaleszenz-Aufenthalte und Inanspruchnahme der zusätzlichen Rehabilitationspakete möglich.

 

9. Gibt es Krankheiten die die Aufnahme ausschließen?

Die Senioren vor der Aufnahme ins Pflegeheim unterliegen der ärztlichen Beurteilung.

Die Aufnahme ins Pflegeheim machen die Krebserkrankungen, Ersatzatmung - Respirator, Tracheotomie-Tubussystem ohne Wechselteil unmöglich.

Die Anstalt, die sich auf die Betreuung der Senioren mit Demenzkrankheiten spezialisiert, bietet auch kurzfristige, Rehabilitations- und Rekonvaleszenz-Aufenthalte an.

 

10. Welche Gegenstände sind mitzunehmen?

Bei der Ankunft im Pflegeheim soll der Senior persönliche Sachen besitzen: T-Shirts, Unterhosen, Socken, Strumpfhosen, Schalfanzüge oder Nachthemde (mindestens 3 Stück), Bademantel, Jogginganzug zweiteilig oder eine andere freie Sportkleidung (mindestens 2 Sätze), Schuhe mit der Fußstabilisierung auf Gummisohlen, Hausschuhe mit Gummisohlen, Saisonkleidung (T-Shirts, Blusen, Pullover, Hosen, Röcke, Mantel), Ausrüstung für Nagelpflege, Rasierer, Duftkosmetika nach eigenem Ermessen.

Wesentlich ist der wöchentliche Vorrat der ständig eingenommenen Medikamente. Nicht zu vergessen sind beliebte Gegenstände oder sentimentale Andenken, die dem Senioren ermöglichen, sich schneller anzupassen.

 

11. Gibt es einen Zugriff auf die deutsche Presse und Fernsehsender?

Im Bereich der zusätzlichen Dienstleistungen ist es möglich, die deutschsprachige Presse und Kabelfernsehen zu bestellen.

 

12. Welche Formen der Kommunikation mit dem Senioren sind vorgesehen?

Im Objekt sind persönliche Besuche 7 Tage in der Woche von 8:00 Uhr bis 20:30 Uhr möglich. Die Senioren, wenn ihr Gesundheitszustand dies ermöglicht, können über ein individuelles Festnetztelefonanschluss verfügen. Wir ermöglichen auch den Kontakt durch allgemeine Festnetztelefonnummer, Mobiltelefon und Internet – Skype.

 

13. Gibt es Möglichkeit der Übernachtung für die Familie im Bereich von Zentrum?

Im Zentrum stellen wir gegen zusätzliche Gebühr die Übernachtung und Ernährung für die Familie des Senioren im Apartmentteil zur Verfügung.

 

14. Wie ist die Vorgehensweise im Todesfall?

Im Todesfall wird die Familie unverzüglich über die auftretende Situation informiert und es wird der Kontakt an ein Bestattungsinstitut zur Festsetzung der Formalitäten angegeben. Die Kosten trägt die Familie.

Falls Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen jederzeit unsere Berater unter der Telefonnummer: +4932221096649 (Montag-Freitag, 9-16)
oder E-Mail-Anschrift: biuro@angel-care.pl zur Verfügung.

 
Angel Care
Seniorenzentrum

ul. Dyrekcyjna 5‑7
Wrocław

 +49 32 221 096 649
(Montag-Freitag, 9-16)

facebookYou Tubelinked-in